FANDOM


Billy Hatcher and the Giant Egg
Billy Hatcher and the Giant Egg.jpg
Japanischer Name: Jaianto Eggu: Biri Hacchā no Daibouken
Entwickler: Sonic Team
Publisher: Sega
Veröffentlichung: Gamecube:
Japan.gif 9. Oktober 2003
America.gif 23. September 2003
Europa.gif 31. Oktober 2003
Macintosh & Windows:
Europa.gif 31. Mai 2006
Genre: Jump'n'Run/Platformer
Spieleranzahl: 1-4 Spieler
Altersfreigabe: USK: 0


Billy Hatcher and the Giant Egg ist ein Videospiel, welches im Jahr 2003 für den Nintendo GameCube erschien. Es wurde von Sonic Team entwickelt und von Sega vertrieben. Drei Jahre später wurde in Europa auch eine PC-Version veröffentlicht.

Zum SpielBearbeiten

Die Geschichte spielt in einer Fantasie-Welt, dem sogenannten "Land des Morgens", die von glücklichen Hühnermenschen bevölkert wird. Eines Tages wurde sie jedoch von finsteren, bösen Krähen und ihrem Anführer Dark Raven heimgesucht. Ihr Plan ist es, das gesamte Morgenland unter ihre Kontrolle zu bringen und es in ewige Dunkelheit zu hüllen. Billy Hatcher und seine Freunde, welche in der Welt der Menschen leben, retten eines Tages ein hilfloses Küken vor dem Angriff zweier Krähen. Zum Dank transportiert dieses Kücken Billy und seine Freunde in seine Welt und werden mit speziellen Hühner-Kostümen ausgestattet, die es ihnen ermöglichen große Eier zu bewegen und auszubrüten.

Anschließend wird Billy vom "Gott der Hühner" darüber informiert, dass die 6 Mitglieder des Hühner-Ältestenrates von den Krähen in goldene Eier eingesperrt wurden und sie in der richtigen Reihenfolge gerettet werden müssen. Ansonsten können die Krähen ihre Macht erweitern und auch Besitz von der Menschenwelt ergreifen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki